Politik

Anfrage zur Straßenbeleuchtung

Sitzung des Stadtrat vom 27. März 2012

In der Sitzung stellte ich unter dem Punkt Mitteilungen und Anfragen folgende Frage

Im Haushaltsplan sind verschiedene Maßnahmen zur Erneuerung der Straßenbeleuchtung aufgeführt. Darüber hinaus soll auch in der Kreuzbergstraße die Beleuchtung erneuert werden.
Ist beabsichtigt, die neue Beleuchtung mit zeitgemäßen Energiesparleuchten auszustatten? Wurden dafür Zuschüsse im Rahmen des derzeit laufenden Projekts zur Förderung von Klimaschutzprojekten im Rahmen der Klimaschutzinitiative beantragt?

Leider wurde sie nicht korrekt beantwortet, der OB bezog sich in seiner Anfrage lediglich auf die Kreuzebrgstraße und nicht auf alle Maßnahmen:
Die vorhandene Beleuchtung in der Kreuzbergstraße besteht überwiegend aus sog. Langfeldleuchten die mit Leuchtstoffröhren bestückt sind. Der Bestand beinhaltet momentan 9 Leuchten mit großen Abständen, die Ausleuchtung ist sehr schlecht und entspricht nicht den Vorschriften. In der Vergangenheit wurden 3 Leuchten dLu'cl1 moderne Natriumdamp?ampen ausgetauscht, alle weiteren Leuchten sollen ebenfalls durch diese Technik ersetzt werden. Eine der Bedingungen des Bundesumweltministeriums zur Förderung des Einbaus hochef?zienter LED Beleuchtung ist ein CO2 Minderungspotentíal von mindestens 60 % im gesamten Straßenzug. Im direkten Vergleich zwischen neuen LED Leuchten und den vorhandenen alten Langfeldleuchten wird ein Einsparpotential von weniger als 60% erreicht. Aus diesem Grund wird für die Kreuzbergstraße kein Zuschussantrag gestellt und es kommt zum Einbau der ebenfalls sehr wirtschaftlichen Natriurndampfampen nach dem neusten Stand der Technik.